Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Der Bodenaushub (02.07.2014)

Erster Tag: Es regnet den ganzen Tag. Nichts desto Trotz macht sich das Aushubunternehmen an die Arbeit. Gleich bei der zweiten Baggerschaufel hängt eine gelbe Leitung dran (Gas). Alle Maschinen stopp und bei der Gemeinde anrufen. Die rufen wiederum die Stadtwerke an und so erfahren wir, dass in den 80ern prophylaktisch eine Leitung verlegt wurde aber nie zum Einsatz kam. Also einfach rausreißen! Hätte man auch mal vorher sagen können.

Bin mal gespannt ob das Loch morgen fertig wird :-).

Der Bodenaushub (03.07.2014)

Zweiter Tag: Heute war strahlender Sonnenschein und die Arbeiten gehen gut voran. Auch die Stelle, wo die Stützwand für unser Carport hinkommt ist bereits vorbereitet. Bin mir ziemlich sicher, dass morgen der Aushub fertig ist. Müssen ihn dann noch abdecken, da für das Wochenende Gewitter angekündigt sind, sonst stürzt eventuell das Haus vom Nachbarn in unsere Grube. Die Grube mit dem Aushubmaterial erstreckt sich über unser gesamtes Grundstück, kaum zu Glauben, dass neben dem Haus noch ein Garten sein soll!

Ab nächsten Montag geht es dann mit der Bodenplatte weiter, darauf bin ich schon besonders gespannt.

Der Bodenaushub (04.07.2014)

So, der Kellerbauer hat angerufen, am Montag wird das Schnurgerüst eingemessen und alle Arbeiten zur Vorbereitung für das Betonieren der Bodenplatte fangen an. Am Mittwoch müssen wir die Schilder vom Bauhof abholen für die halbseitige Straßensperrung, denn am Donnerstag wird der Kran aufgestellt um die Beton-Kellerteile in die Grube zu heben. Die Kinder wollen unbedingt alles sehen und Paul würde sich am liebsten von der Schule abmelden um den Bauarbeiten zuzuschauen.

In den Bildern sieht man, dass ich es heute noch vor dem Anpfiff zum WM-Spiel gegen Frankreich, zusammen mit Paul, geschafft habe unseren ganzen Aushub abzudecken. Wir haben insgesamt 400m² Folie gebraucht, aber so ist sicher, dass wir den Aushub wieder zum Auffüllen verwenden können.

Nach der Sturmnacht (05.07.2014)

Letzte Nacht hat es hier ganz schön gewütet. Bin mitten in der Nacht aufgewacht, weil die Fensterläden unserer Mietwohnung ständig geklappert haben. Sind dann gleich heute morgen zu unserer Baugrube gefahren um die Schäden zu begutachten. Und siehe da, es hat eigentlich sehr gut gehalten. Haben alles wieder an seinen Platz gezogen, nochmals mit schwereren Steinen abgedeckt und zusätzlich der Länge nach Dachlatten auf die Folie gelegt.

Beim Aushublager war alles fast unverändert, aber auch hier haben wir ein paar Steine mehr auf die Folie.

Ich bin froh, wenn das Dach auf dem Haus ist und man nicht ständig den Wetterbericht verfolgen muss und Nachts aufwacht und befürchtet, dass einem irgend etwas davonfliegt.

Bodenaushub